Download 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und by W. Künzel (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Künzel, Prof. Dr. PDF

By W. Künzel (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Künzel, Prof. Dr. med. Klaus Diedrich, PD Dr. Dr. Manfred Hohmann (eds.)

ISBN-10: 364264578X

ISBN-13: 9783642645785

Die Beiträge zum fifty one. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, die als Plenarveranstaltungen, Referate, Seminare oder als industrieassoziierte Symposien dargeboten wurden, sind in diesem Band schriftlich niedergelegt. Die Vorsitzenden der einzelnen Veranstaltungen, namhafte Vertreter der verschiedenen Fachgebiete, haben zusätzlich zu den Diskussionen auch Zusammenfassungen verfaßt. So spiegelt der Kongreßband den aktuellen Wissensstand der Forschung und Praxis auf den Gebieten Gynäkologie/Onkologie, Geburtshilfe/Perinatologie und Endokrinologie/Reproduktionsmedizin wider. Im Interesse eines besseren Gesamtüberblicks wurden die Beiträge themenorientiert geordnet und auch die Titel der Abstracts zu den wissenschaftlichen Publikationen in die praktischen Kapitel integriert.

Show description

Read or Download 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie, Geburtshilfe, Perinatologie und Pränatale Diagnostik, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin PDF

Best german_11 books

Positionierung und Interaktion: Simulation wettbewerblicher Positionierungsprozesse

Die Positionierung eines Objektes am Markt ist eine entscheidende Steuerungsgröße für dessen Erfolg. In den vorhandenen Positionierungsmodellen werden zur Ermittlung von optimalen Positionen entscheidungs- oder spieltheoretische Konzepte eingesetzt, die die Entwicklung der Positionen im Zeitablauf und somit die eigentlichen Positionierungsprozesse nicht berücksichtigen.

Frankreich Jahrbuch 2007: 50 Jahre V. Republik

Vor 50 Jahren entstand Frankreichs V. Republik - Anlass für einen kritischen Rück- und Ausblick auf das Regierungssystem unseres Nachbarlandes. Dabei kommen die cause der Gründerväter, die Entwicklung der Verfassung und der Parteien zur Sprache, aber auch kritische Fragen der französischen Demokratie: Rolle der Parlamentarier, Reformfähigkeit, sozialer conversation, politische Beteiligung und politischer Protest.

Tipps und Tricks für den Augenarzt: Problemlösungen von A bis Z

Oft sind es die kleinen Hinweise und Kniffe, die einem die Arbeit im Praxisalltag erleichtern können. Der Autor schöpft aus seinem reichen Erfahrungsschatz und gibt seine besten und wichtigsten Tipps und tips hier erstmals in Buchform weiter. Welche Phänomene weisen auf bedrohliche Erkrankungen, z.

Extra info for 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie, Geburtshilfe, Perinatologie und Pränatale Diagnostik, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Sample text

26 Ehrungen He was a research fellow in Obstetrics and Gynecology at the Harvard Medical School in Boston and Research Scientist at the University of Oxford, at the famous Nuffield Institute for Medical Research and at Nuffield Department of Obstetrics and Gynecology, John Radc1iffe Hospital, Oxford. In 1976 he became Assistant Professor and in 1977 Associate Professor at the Departement of Obstetries and Gynecology, McGill University, Montreal. In 1981 he was appointed as Professor of the Department of Obstetrics and Gynecology and Physiology, University of Western Ontario, London, Ontario.

Insgesamt 28 Professoren wurden auf C4-, 29 auf C3-Stellen der neugegründeten Fakultät berufen. Die Drittmitteleinwerbung ist im Jahre 1995 auf 18 Millionen Mark angestiegen, und die Fakultät hat vor allem die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Technischen Universität als profilbestimmendes Element über Fakultätsgrenzen hinweg auf ihre Fahnen geschrieben. Ich hoffe, dieser kurze Abriß der Medizinausbildung in Dresden hat Sie nicht ermüdet. Er sollte deutlich machen, daß Sie an eine junge Fakultät kommen, die jedoch auf einem guten festen Fundament aufbauen kann.

In the historical view, we are much obliged to the invaluable contribution of German scientists to the progress of our modern medicine in this century. I also congratulate on the tremendous development of the German Obstetrics & Gynecology in the field of scientific achievements together with health care promotion activities. For instance, Professor Künzel, the President of the German Society, is serving as chairman of the FIGO standing committee on perinatal health. The committee had made several recommendations on high risk obstetrical care, as management of breech presentation and fetal surveillance and so forth.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 7 votes